STIFTUNG FORSCHUNGSPROJEKTE ARCHIV SPENDEN AKTUELLES
Startseite STIFTUNG

STIFTUNG


Stiftungszweck Stiftungsrat

Kontakt Wissenschaft Kontakt allgemein Impressum

STIFTUNG


Die Errichtung der Stiftung PANDORA erfolgte aufgrund der Erfahrungen, die Wissenschaftler immer dann machen, wenn sie Forschungsergebnisse veröffentlichen, die den Interessen von Politik und Industrie im Wege stehen. Ein Beispiel ist die Auseinandersetzung um mögliche gesundheitliche Risiken elektromagnetischer Felder, insbesondere der Mobilfunkstrahlung.

Professor Franz Adlkofer hat von 1999 bis 2004 das von der EU geförderte REFLEX-Projekt organisiert und koordiniert. Entgegen der Erwartungen endete das Projekt mit der Erkenntnis, dass elektromagnetische Felder in isolierten menschlichen Zellen Struktur und Funktion der Gene zu ändern vermögen. Wie mit diesen Ergebnissen von Politik und Industrie umgegangen wurde, kann in der Dokumentation [856 KB] nachgelesen werden.

Während der Vorbereitung von REFLEX wurde auch die Mobilfunkindustrie um Unterstützung gebeten. Bei der Präsentation äußerte ein eng mit der Industrie zusammenarbeitender Wissenschaftler, dass mit dem Projekt die 'Büchse der Pandora' geöffnet werde. Eine Förderung seitens der Industrie blieb aus, aber die Stiftung hatte ihren Namen: PANDORA. Entsprechend der griechischen Mythologie ist durch Öffnen der Büchse das Schlechte in die Welt gekommen, nach dem abermaligen Öffnen aber auch die Hoffnung. Auf diese setzen wir!

Was für den Mobilfunk gilt, kann auch auf andere Bereiche übertragen werden, denn allzu oft zeigt es sich, dass wir über bestimmte Risiken aus kommerziellen Gründen von Politik und Industrie im Unklaren gelassen werden. Um diesen Zustand zu erhalten, wird der unabhängigen Forschung jegliche Unterstützung verweigert. Damit werden Forschungsergebnisse verhindert, die mit den eigenen Interessen nicht in Einklang stehen. Der unabhängigen Wissenschaft eine Chance zu geben - dieser Aufgabe fühlt sich die Stiftung PANDORA verpflichtet!

Zur Stiftung

Stiftungszweck Stiftungszweck ist die Förderung freier und unabhängiger Wissenschaft und Forschung als Gegengewicht zur Forschung, die von den Interessen des Staates und der Wirtschaft dominiert ist. Die Mittelz...

Stiftungsrat Prof. Dr. Franz Adlkofer, Berlin Prof. Dr. Michael Kundi, Wien Prof. Dr. Karl Richter, St. Ingbert Der Stiftungsrat kann weitere Mitglieder bestellen, bis die Höchstzahl von 10 Mitgliedern erreic...