Schlagwort: Med. Uni. Wien

Uni Wien zieht REFLEX-Pressemitteilungen zurück

Die Mobilfunkindustrie verfügt über ein Heer von Söldnern, die in der Regel wider besseres Wissen gegen all die Ergebnisse vorgehen, die ihren Interessen widersprechen. Ihr Ziel ist es, Fortschritte in der Wissenschaft so lange wie möglich hinauszögern oder gänzlich zu verhindern, um den Glauben der Öffentlichkeit an die schützende Wirkung der Grenzwerte zu erhalten. Dass ihnen dabei jedes Mittel recht ist, zeigt der Umgang mit der REFLEX-Studie an der Medizinischen Universität Wien (MUW).

(mehr …)

Zwischenbericht 2: Kratochvil gegen Lerchl

Zur Klage von Frau Elisabeth Kratochvil, geb. Diem, gegen Professor Alexander Lerchl und das „Laborjournal“ am 19. Dezember 2014 vor dem Landgericht Hamburg. Am 13. März 2015 erging ohne weitere Verhandlung das Endurteil. Das Landgericht Hamburg folgte vollumfänglich dem Antrag der Klägerin.

(mehr …)

Versuche zur Vernichtung von Ergebnissen zur Mobilfunkstrahlung an der Med.-Uni Wien endgültig gescheitert

Über den Umgang mit wissenschaftlichen Ergebnissen in der Mobilfunkforschung an der Medizinischen Universität Wien (Teil I & II). Franz Adlkofer und Karl Richter dokumentieren ausführlich, wie der Versuch, wichtige wissenschaftliche Forschungsergebnisse zu den biologischen Wirkungen der Mobilfunkstrahlung zu vernichten, endgültig scheiterte.

(mehr …)